Ab wann wird das Hobby Teuer?


Basti's Violet Collection


Usambaraveilchen gehören in der heutigen Zeit zu den sogenannten Wegwerfkulturen,

das bedeutet aufgrund des geringen Preises für den Endverbraucher/Kunden das viele Pflanzen bei „schlechtem“ Zustand oder „fehlender Blüte“ weggeworfen werden.

 

Schließlich sind die Pflanzen im Baumarkt oder Blumengeschäft mit 2-3€ für eine blühende Pflanze recht erschwinglich.

 Das liegt zum einen daran das die Pflanzen aus Baumärkten/Blumengeschäften zum einen ohne Sorten Bezeichnung/Namen und diese Pflanzen in Masse produziert werden. Was natürlich bei einem Sammler nicht möglich ist.

 

 Die Sammler die ich im Laufe der Zeit kennengelernt habe vermehren ihre Usambaraveilchen zwar regelmäßig aber in überschaubarer Menge das hat den Vorteil das man Krankheiten und Schädlinge viel schneller/besser bemerkt und entsprechend handeln kann. Auch spielt hier, sicherlich der benötigte Platz eine große Rolle, denn die Blätter müssen ja natürlich auch geeignet platziert werden. In der Regel kostet ein Blatt zirka 2-4€ je nach Sorte, ob selten und schwer zu bekommen oder häufig zu bekommen. Jungpflanzen oder Starter sind immer „teurer“ da es sich ja hier schon um eine richtige Pflanze handelt und in der schon einiges an Zeit und Arbeit steckt.

 Und zur ersten Blüte dauert es wahrscheinlich nicht mehr lange aber auch hier regelt die Nachfrage den Preis.

 Ebenso recht preis intensiv

sind, Usambaraveilchen Chimären Sorten denn diese sind nur aufwendig zu vermehren

 (nicht durch Blattstecklinge)

 was durchaus dem Preis von 25€ aufwärts rechtfertigt.

 

Alles in allem sind Usambaraveilchen ein Hobby das mit einem Überschaubaren Kostenfaktor einhergeht.


Granger's Carnival
Granger's Carnival
Optimara Little Moonstone
Optimara Little Moonstone
Anastasia
Anastasia
Kilauea eine sogenannte Chimäre
Kilauea eine sogenannte Chimäre