Das Züchten neuer Usambaraveilchen



Große Züchter aus Russland und den USA bringen regelmäßig eine Reihe neuer Sorten auf den Markt.

Bei der Zucht wird auf die Größe der Pflanze
Aussehen/Blütenform/Farbe/Blattfarbe und Struktur wert gelegt. Um möglichst gute Eigenschaften zu erhalten wie Resistenz gegen Pilze, Reichliche Blüte und gleichmäßige Rosetten.

Diese Sorten werden durch Aussaat vermehrt, und müssen Sortenstabil sein und über 3 Generationen ihre Eigenschaften weitergeben um überhaupt als neue Sorte anerkannt zu werden.

Nach der erfolgreichen Zucht über mehrere Jahre und Generationen können Züchter Ihre Sorten offiziell registrieren lassen Beispielsweise bei der AVSA (African Violet Society of America). Diese Organisation führt ein Großteil des Sortenregisters.

Die Zucht bei Usambaraveilchen ist keinesfalls einfach da die Sämlinge schon relativ anfällig und empfindlich sind, und natürlich wird auch wirklich viel Platz benötigt um die Pflanzen mindestens 3 Jahre zu behalten um die Sorten zu beobachten und schriftlich zu dokumentieren für die Registrierung.